I HAVE A DREAM

Geschrieben am 01.04.2022
von Joachim Heisel


Ich habe mich für die Liebe entschieden. Hass ist mir eine zu schwere Bürde.

Der alte Grundsatz "Auge um Auge" macht schließlich alle blind. Der Glaube gibt uns die Kraft, tapfer zu tragen, was wir nicht ändern können. Der Haß lähmt das Leben; die Liebe läßt es frei. Der Haß verwirrt das Leben, die Liebe bringt es in Einklang.

Der höchste Maßstab für einen Menschen ist nicht der Ort, wo er im Moment von Komfort und Bequemlichkeit steht, sondern wo er in Zeiten von Herausforderung und Kontroverse steht.

Der Glaube gibt uns die Kraft, tapfer zu tragen, was wir nicht ändern können.

Das Christentum besteht darauf, daß der Mensch seinen Wert in sich selbst trägt, weil er ein Kind Gottes und nach seinem Bild geschaffen ist.

Der Mensch kann aus eigener Kraft niemals das Böse aus der Welt schaffen.

Zitate von Martin Luther King (1929-1968)

Martin Luther King war ein schwarzer amerikanischer Bürgerrechtler, der zivilen Ungehorsam gegen die Praxis der Rassentrennung im Sinne gewaltfreien Widerstands propagierte. Sein Vorbild war Mahatma Gandhi. Im Jahre 1964 erhielt er den Friedensnobelpreis. Am 4. April 1968 wurde er von einem weissen Rassisten ermordet.

In seiner Rede vor dem amerikanischen Kongress zitierte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyi Martin Luther King mit dem Zitat „I have a dream“ aus der berühmten Rede, die er am 28.8.1963 vor zweihundertfünfzigtausend Menschen in Washington hielt, und in der er Arbeit und Freiheit für die schwarze Bevölkerung forderte.

Nächster Blogeintrag  9.4.22